Letztes Feedback

Meta





 

Heute und damals

Kann Frau im Zeitalter des Internets sich überhaupt noch richtig verlieben ?

Ich mein, so ganz ohne sich vorher ein Bild von einem Mann zu verschaffen?

Es ist doch nunmal so, viele auch grade junge Menschen zählen auf Singlebörsen im Internet.

Klar hat auf jeden Fall seine Vorteile.

Frau muss:

  • sich nicht um ihr Make-Up Sorgen machen, (es könnte nicht perfekt sein)
  • um die Klamotten, die sie im Moment trägt keine Gedanken machen (es könnte ja irgendetwas nicht richtig sitzen)
  • sich keine Gedanken daurm machen wie sie den Kerl den sie heiß findet anspricht (sie kann es ja immer noch auf später verschieben, sie muss ihn ja nur anschreiben)

Man kann mit ein bisschen Geschick (oder der besten Freundin) vorab einige Informationen herausfinden, die es einer Frau erleichtern, dem Mann zu gefallen.

Nicht das sich mittlerweile chronisch jede Frau verstellt.

Aber wie war es denn vor ca. 20-30 Jahren ? (Gab es das Internet da überhaupt schon?)

Ich mein, früher hat man sich gesehen und gewusst 'Entweder ich sprech Ihn (oder Sie) an, oder er ist weg!'Man hatte Glück wenn man jemanden ein zweites Mal sah.

Ich denke der Mut etwas zu riskieren und ggf. sogar einen "Korb" zu kassieren war früher noch da.

Nicht wie bei uns heut zu Tage. Ist es für uns heute denn so schwer auf der Straße jemanden anzusprechen ?

Ich denke ja!

Wer ist denn noch bereit sich zu 'blamieren', wenn man einen Korb kassiert ? Ich denke nicht, dass es was mit schüchtern-sein zu tun hat, sondern lediglich damit, dass wir uns viel mehr Gedanken darum machen wie wir auf unseren Gegenüber wirken.

"Irgendwer könnte mich sehen und es im Internet posten.." Wir sind viel zu viel damit beschäftigt, uns darum zu kümmern, wie wir uns im Internet präsentieren. Dabei verlieren wir aus den Augen wie wir auf unsere reale Umgebung wirken.

21.5.14 14:46

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen